thomasThomas Lange

1953 in Rugiswalde bei Sebnitz / Dresden geboren, erhielt er schon frühzeitig Unterricht für Trompete und Klavier an der Musikschule.

Sein Abitur erlangte er an der Spezialschule für Musik in Wernigerode. Von 1974 bis 1979 studierte Thomas Lange an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin das Fach Chor- und Ensembleleitung. Prägend für seine künstlerische Entwicklung waren u.a. Prof. Friedrich Krell, Horst Müller und Prof. Fritz Höft.

Bereits im Rahmen seines Militärdienstes sang er im Soldatenchor in Berlin, dessen Leitung er 1981 bis zur Auflösung im März 1990 übernahm. Als Gastdirigent arbeitete er danach mit verschiedenen Berliner Chören.

1998 übernahm Thomas Lange die  künstlerische Leitung des Konzertchores Berliner Pädagogen. Unter seiner Führung setzt der Chor beste Traditionen seiner nunmehr schon sechzigjährigen Geschichte fort.

Es ist Thomas Lange gelungen, den Chor für neue Ideen und neue Literatur zu gewinnen. In der Repertoire-Gestaltung strebt er eine große Vielfalt an. Thomas Lange schafft es, mit seinem Temperament und mit seiner Leidenschaft für die Musik den Chor immer wieder neu zu motivieren und  zu Höchstleistungen heranzuführen.

Die Basis seines musikalischen Wirkens ist die Freude und Begeisterung am gemeinsamen Singen und Musizieren mit dem Anspruch an eine hohe Qualität.